Baugruppe CH24

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur

Im Herzen von Berlin – Weißensee plant SPAR*K ein Mehrfamilienhaus für 28 Familien inklusive einer Tiefgarage und einem Gemeinschaftsgarten. Die Wohnungstypologien bestehen aus Apartments, Maisonettewohnungen mit Privatgärten und Penthouses. Das 5-geschossige Gebäude wird als Energieeffizienzhaus KfW 70 gebaut, Eigentümer ist eine Bauherrengemeinschaft. In gemeinsamen großen Planungstreffen werden Gebäudehülle und Gemeinschaftsbereiche definiert, ergänzenden individuelle Beratungsgesprächen geben jedem Eigentümer die Möglichkeit, seine …

Baugruppe MAX42

Gunnar Krempin Architektur

BG MAX 42 ist ein Baugemeinschaftsprojekt und befindet sich südlich der Maximilianstraße im Bezirk Pankow. Hier entstehen 7 Wohnungen auf 5 Geschossen, die gemeinsam mit den Bewohnern entwickelt worden sind. Sie besitzen eine Wohnfläche von 106 bis 168 m² bei einer Deckenhöhe von 3.0 m und zeichnen sich durch ein hohes Maß an Individualität aus. Gemeinsames Merkmal aller Wohnungen sind …

Schwelgerei

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur

Im Berliner Trendbezirk Neukölln entstanden und entstehen in den vergangen Jahren zahllose Bars. Umso wichtiger ist es, hier mit Alleinstellungsmerkmalen nicht nur auf der Getränkekarte, sondern auch architektonisch einen Kontrast zu setzen. SPAR*K entwickelt für das Konzept einer auf deutsche Weine und korrespondierenden Snacks fokussierten Bar einen Barraum, der sich den unterschiedlichen Tageszeiten und Bedürfnissen atmosphärisch anpassen kann. So kann …

OSRAM Lichtwelten

Gunnar Krempin Architektur, Markenarchitektur

OSRAM steht seit Generationen für innovative Forschung und Entwicklung von Licht und Beleuchtung im Bereich privater Haushalte, Medizin und Industrie. Innerhalb einer Designstudie untersucht SPAR*K am Standort Berlin die Möglichkeit, in einem Gebäude einer ehemaligen Glasbläserei auf zwei Etagen die OSRAM Lichtwelten zu etablieren mit Möglichkeiten zur Eigen- und Produktpräsentation aber auch für Events und Kongresse. Vor einer historischen Backstein-Stahlkulisse …

Olympus Photography Playground

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Markenarchitektur

Der  Olympus Photography Playground ist ein erfolgreiches, von der Agentur vitamin e für den Kamerahersteller Olympus entwickeltes Ausstellungskonzept . Auf dem seit 2013 jährlich in verschiedenen Städten stattfindenden Event können die Besucher interaktive Kunstwerke durch bereitgestellte Kameras betrachten und fotografieren. Besonderes Augenmerk liegt in der Auswahl der Location.  SPAR*K  unterstützen die Agentur vitamin e beim Playground auf dem ehemaligen Güterbahnhof …

Gunnar Krempin Architektur

Dieses gründerzeitliche Gebäude in der Sredzkistraße in Prenzlauer Berg/ Berlin soll durch ein ergänzendes Penthouse erweitert werden. Das aufgesetzte Dachgeschoss zeichnet sich durch seine zeitgemäße Materialität und Form klar von dem darunterliegenden Altbau ab. Die formale Generierung der Dachform leitet sich von den Höhenentwicklungen der benachbarten Gebäude ab.   SPAR*K erarbeitete zusammen mit seinen Partnern von Schröger Architekten die Konzeption …

APARTMENT_K

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur

In einer typischen Berliner Seitenflügel-Altbauwohnung soll der Grundriss den Ansprüchen des neuen Eigentümers angepasst werden. Der durch die Materialien definierte klassische Altbau-Charme aus breiter Dielung, Stuck und Kastenfenstern soll weitgehend erhalten bleiben und die Wohnung auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. So wird die Bestandsdielung soweit wie noch möglich überarbeitet und teilweise weiß gebeizt, klassische Stuckelemente ergänzt und …

Bildungshaus Wolfsburg

Gunnar Krempin Architektur, Nachhaltigkeit, Städtebau

Vier verschiedene Bildungseinrichtungen werden räumlich wie inhaltlich in ein neues Bildungshaus zusammengeführt. Die vielfältigen Nutzungen und deren Funktionsbezüge verlangen ein flexibles wie klar strukturiertes Gebäudekonzept. Das Gebäude Landschaft begriffen, was sowohl fließende Übergänge als auch klare Trennungen der einzelnen Nutzungen und spannende Bezüge von innen und außen zulässt. Durch die Einteilung des Gebäudes in topographische Bänder mit eingeschnittenen Lichtbändern wird …

Loft M

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur

Das Dachgeschossloft befindet sich in Berlins absoluter Premiumlage in der Oderberger Straße/ Prenzlauer Berg. Auf 185 m² wurde das Loft nach Wünschen der Auftraggeberin individuell aus- und umgebaut und mit einer hochwertigen Küche und Mobiliar eingerichtet. In dem Berliner Altbau ist eine wunderbare Rückzugsoase über den Dächern Berlins entstanden inklusive einer großzügigen  Dachterrasse und lichtdurchfluteten Wohnräumen.

Integriertes Wohnen am Hainhölzer Markt Hannover

Gunnar Krempin Architektur, Städtebau

Am Neuen Hainhölzer Markt soll ein barrierefreies Wohn- und Geschäftshaus in passivbauweise entstehen, das an der prominenten Stelle für das Quartier sowohl Torsituation als auch Kopfgebäude markiert. SPAR*K schlägt dafür einen zur Straße hin abgeknicktes Volumen vor, das den Blockrand schließt und sich zum Platz hin orientiert. Städtebaulich wird das Volumen durch einen großzügigen Einschnitt aufgelockert, der als begrünte Terrasse …

Dachgeschoss B

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur

Für ein Ehepaar, ein Musiker und eine Künstlerin, planen SPAR*K ein individuelles Dachgeschoss mit Dachterrasse und Studio in Neukölln. Im Entwurf stehen vor allem die Bedürfnisse an Wohnen und Arbeiten, So lassen sich Wohnbereich, Studio und Schlafzimmer zu unterschiedlichen Konstellationen zusammenschalten oder trennen. Durch einen bodengleichen, großzügigen Balkon mit Faltschiebetüren kann der Wohnraum im mit um eine  Sommerküche und ein …

Senseo Roadshow

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Markenarchitektur

Senseo – ein Synonym für guten Kaffee, startet eine Roadshow durch Deutschland und Österreich, und SPAR*K ist dabei! Ein eigens dafür entwickelter Truck mit schicker Lounge im Innenraum tourt durch viele deutsche Städte und lädt bei jedem Halt zum Probieren der zahlreichen Kaffeesorten von Senseo ein. Außerdem wurden 2 mobile Senseo – Bars entwickelt, die zu verschiedenen Anlässen durch zwei …

Messestand DMY

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Markenarchitektur

Für die Designmesse DMY entwirft und entwickelt SPAR*K eine Messestand-Skulptur im Rahmen eines partizipativen Entwurfsprozesses. Der DMY ‚Stand der Dinge‘ ist eine aus mehr als 60 Neuköllner Altbaufenstern produzierte Rauminstallation. Er ist Wand, Raumteiler, skulpturales Funktionsobjekt und Ausstellungsmöbel. Ziel des Prozesses war es, die sehr unterschiedlichen Produkte der neun Designerinnen gleichwertig in einem Standkonzept zu päsentieren. Der STAND DER DINGE …

Bunte Schokotour Ritter Sport

Gunnar Krempin Architektur, Markenarchitektur

Für die Bunte Schokotour anlässlich des 100jährigen Firmenjubiläums von Ritter Sport wurde ein mobiles Gebäude aus neun speziell angefertigten 40-Fuß-Containern entwickelt, das auf Sattelschleppern durch 19 deutsche Städte tourt und Besuchern auf 300 m² Schoko Shop, Schoko Werkstatt und Schoko Lounge bietet. Das Konzept kam von der renommierten Kreativagentur Vitamin e, SPAR*K unterstützte bei der Planung und Umsetzung des Projektes. …

Haus_K

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur

Ein 50er Jahre Siedlungshaus in Münster wird der nunmehr fünfköpfigen Familie allmählich zu beengt und soll erweitert werden: Zum einen werden im Obergeschoss die Kinderzimmer durch eine Dachgaube vergrößert und durch eine großzügig verglaste Fassade eine Sichtbeziehung zum Garten hergestellt. Tiefe Fensterbänke schaffen eine neue Aufenthaltsqualität mit Aussicht auf die Werse und die weitläufigen  Felder. Zudem soll ein Anbau vorhandene …

Kita Spatzenhaus

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Nachhaltigkeit, Städtebau

Im Rahmen eines geladenen Wettbewerbs entwirft SPAR*K für einen Kitaträger einen Neubau für 100 Kinder auf einem 6500 m² großen Freigrundstück und belegt dabei den 3. Platz. Die neue Kita umschließt als Riegel das großzügige Freigelände zwischen bestehendem Kitagebäude und der neuen Anliegerstrasse. Es entsteht einem kleiner privater Park, der den Kindern vielfältige Spielmöglichkeiten bietet. In ökologisch sinnvoller, nachhaltiger Bauweise …

APARTMENT_N

Gunnar Krempin Architektur

Die ehemalige Wohnung des Theaterwissenschaftlers Ivan Nagel, eine Altbauwohnung mit eigenem Zugang zum Garten in der City-West, wird nach jahrzehntelangem Renovierungsstau komplett grundsaniert. Dies bezieht sich nicht nur auf sämtliche Oberflächen von Wänden und Fussböden, die Elektrik und neue Leitungen, sondern auch auf den teilweisen Austausch und Verstärkung der durchhängenden Balkenlage. Die Raumzusammenhänge werden an die neuen Wohnansprüche angepasst und …

Bühnebild für Camus – Die Pest

Gunnar Krempin Architektur, Architekturinstallation, Baukunst

Die Theater- und Performancegruppe RAMPIG inszeniert „La Peste“ von Albert Camus in Form aufeinander folgender und parallel stattfindender Performances. Im Theaterraum wird die klassische Trennung des Zuschauer- und Bühnenraumes aufgehoben, der Zuschauer befindet sich in einer inszenierten Ausstellung, in der er selbst entscheidet, wann und was er sehen möchte. Die Bühnenskulptur von SPAR*K aus 2500 weissen Kartons unterstützt das Konzept …

Kletterhalle ‚Summit Hall‘

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Markenarchitektur

Im Nordwesten der Stadt Frankfurt am Main entwickelt sich der Stadteil Riedberg, neben attraktiven Wohnquartieren mit Einkaufsmöglichkeiten und Stadtplatz mit Gastrobereichs entsteht hier ein Wissenschafts- und Technologiestandort durch die Ansiedlung der naturwissenschaftlichen Institute der Goethe-Universität und den Forschungsinstitutionen der Science City. In diesem Kontext entwirft SPAR*K auf einem 3500 m² großen Grundstück die SUMMIT HALL, bestehend aus Kletterhalle, Boulderhalle und …

Dach_B

Gunnar Krempin Architektur, Baukunst

Für einen privaten Kunstsammler entwirft SPAR*K eine Vordachskulptur, die sowohl funktional als Wetterschutz für den Eingangsbereich dient, als auch als eigenständige Skulptur. Der Eingangsbereich des Hauses ist mit einem Glasmosaik versehen ein Kunstwerk für sich, welches durch die Skulptur nicht in den Hintergrund treten, sondern besonders inszeniert werden soll. Ähnlich einem Blatt fächert sich die Rippenkonstruktion zu einem filigranen und …

Altstadtgalerie Celle

Gunnar Krempin Architektur, Städtebau

Die Stadt Celle in Zusammenarbeit mit dem Investor GEDO lädt SPAR*K zu einem Wettbewerb ein, der ein Fassadenkonzept für das neue Einkaufszentrum „Altstadtgalerie Celle“ zum Ziel hat. Die vorherrschende Gebäudetypologie in der Celler Innenstadt ist das Fachwerkhaus mit einer Vielfalt von Ornament, Kleinteiligkeit, Farbe, Rhythmus und Silhouette. Die Aufgabe, die neue Fassade in den historischen Kontext ein zu passen, wurde …

Fußgängerbrücke Augenklinik Rotterdam

Gunnar Krempin Architektur, Baukunst, Markenarchitektur

Die Augenklinik Rotterdam befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Forschungs- und Rehabilitationszentrum für Blinde und Sehbehinderte. Durch immer stärkere Zusammenarbeit sehen es beide Firmen für notwendig an, eine Luftbrücke zwischen beiden Gebäuden zu errichten. Neben der eigentlichen Brückenunktion soll die Brücke herausragendes Aushängeschild für die neue Synergie aus Forschung und Pflege werden. Augenklinik und Visio wachsen zusammen – eine Geste, …

Fassade Schauspielhaus Hamburg

Gunnar Krempin Architektur, Baukunst

Das Deutsche Schauspielhaus Hamburg hat 2010 für den Bau Ihres neuen Bühnenturms einen Fassadenrealisierungswettbewerb ausgelobt. Der Entwurf von SPAR*K ist eine Reminiszenz an die Kuppel des historischen und in seiner Bedeutung für das Gebäudeensemble hervortretenden Vorderhauses. Großformatige anthrazitfarbene Fassadenplatten aus Betonrelief dominieren das Bild des flächigen Kubus, die durchzogen sind von vertikalen in den Stadtraum spiegelnden Lisenen. Das so entstehende …

Bürokonzept Rehau

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Markenarchitektur

Für die REHAU Gruppe entwirft SPAR*K ein Büro für 8–14 Mitarbeiter. Die Anpassungsfähigkeit eines zeitgenössischen Architekturbüros an wechselnde projektbezogene Situationen und Größen dient als Ausgangsbasis, um den Raum und die damit verbundenen Arbeitsabläufe optimal zu strukturieren. Räumliche Umorganisation von Mitarbeitern und Zusammenstellungen von Arbeitsgruppen sollen schnell durchführbar sein. Das räumliche Konzept sieht eine 3-Teilung in unterschiedliche Funktionsbereiche vor: Die entlang …

Umbau Schloss Hartberg

Gunnar Krempin Architektur, Städtebau

Gegenstand des Wettbewerbs war die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwürfen für den Zu- und Umbau des „Schloss Hartberg“: Der Anbau West gliedert sich in die vorhandene historische Schlossstruktur ein, indem er das Ensemble wieder vervollständigt und die Lücke zur Mauer schließt. Hier sind auf 280 m² Serviceräume für den bestehenden Schlossteil untergebracht, sowie ein neuer Multifunktionsraum, der mit seinem grossen Panoramafenster …

Haus_T

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Nachhaltigkeit

In Glienicke / Nordbahn an der nördlichen Stadtgrenze zu Berlin liegt das knapp 1000 m² große Grundstück, über das die ehemalige innerdeutsche Grenze verläuft. Die Besonderheit liegt dabei in der Setzung des Bebauungsplanes, der den ehemaligen Grenzstreifen als ablesbare Grünzone von jeglicher Bebauung freihält. So ist ein zur Straße hin schmales, in die Tiefe aber langes Gebäude möglich. In enger …

Ritter Sport Flagship Store

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Markenarchitektur

Direkt neben dem Kaufhaus Lafayette hat SPAR*K die Bauleitung der Ritter Sport Bunten Schokowelt für die Live -Kommunikationsagentur Vitamin-e Events & Emotions GmbH aus Hamburg übernommen. Am Freitag, den 15 Januar 2010 eröffnete auf rund 1.000qm der weltweit erste Flagshipstore von Ritter Sport in Berlin. Das Programm reicht hierbei von einer Kinderwelt, wo Schokolade erlebt und selbst gemacht werden kann …

Entwicklungsgebiet Wien

Gunnar Krempin Architektur, Städtebau

Das Entwicklungsgebiet D liegt als hochwertiger Zwischenraum in unmittelbarer Nähe von gewachsenem Bestand im Süden und einem urbanen Quartier im Entstehungsprozess, dem Areal des neuen Hauptbahnhofes. Das Gebiet ist als urbanes Mischnutzgebiet sowohl Bindeglied zwischen dem durch Wohnbebauung charakterisierten Bezirk im Süden und dem neuen internationalen Bahnhofsquartier, als auch Übergang vom lokalen Außenbezirk zur Innenstadt – von Vorstadt zum Zentrum. …

Mensa Waldorfschule Berlin Mitte

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur, Nachhaltigkeit

Die Freie Waldorfschule Berlin – Mitte in den Räumlichkeiten der ehemaligen Grundschule Weinmeisterstraße plant, an Ihrer Nordseite einen Neubau für Mensa- und Hort errichten zu lassen. Der Entwurf von SPAR*K nutzt die rationale Rasterfassade des Altbaus als Reflektionsfläche und setzt sich selbstbewusst von dieser ab. Dadurch wird die besondere Nutzung im Zusammenhang des Schulensembles und im Tagesablauf der Kinder verdeutlicht. …

AJKA ROCKS Europan 10

Gunnar Krempin Architektur, Städtebau

Ajka ist eine sich verändernde, junge Stadt mit stark schwerindustriell geprägter Vergangenheit. Die Herausforderung bei der Transformation des Stadtzentrums besteht darin, zeitgenössische urbane Identität und Nutzung für eine sich rapide entwickelnde Stadt zu finden. Ajka pflegt eine intensive Bindung zum Berg Somló, in der Vergangenheit traditioneller Rückzugsort der Bewohner. An Wochenenden verließen Ajkas Bürger die Stadt für Erholung, gesünderer Umwelt …

PRAXIS_R

Gunnar Krempin Architektur, Innenarchitektur

Beim Umbau der gynäkologischen Praxis Dr. Rehn in der Kollwitzstraße war die Herausforderung, innerhalb kürzester Zeit einen Entwurf zu generieren, mit der Bauherrin abzustimmen und diesen Umzusetzen. Das Leitmotiv für das Designkonzept basiert auf der bereits bestehenden corporate identity der Praxis, einer Seerose, auf dessen Basis ein amorphes Raumgefüge geschaffen wurde, welches aus den vormals funktional aneinander gereihten Raumfolgen ein …